Wissen und Lernen - Wie epistemische Überzeugungen Schule, Universität und Arbeitswelt beeinflussen

von: Andrea Bernholt, Hans Gruber, Barbara Moschner

Waxmann Lehrbuch, 2017

ISBN: 9783830985792 , 276 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: frei

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 30,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Wissen und Lernen - Wie epistemische Überzeugungen Schule, Universität und Arbeitswelt beeinflussen


 

Buchtitel

1

Impressum

4

Inhalt

5

Epistemische Überzeugungen – ein Forschungsfeld (Andrea Bernholt, Hans Gruber und Barbara Moschner)

7

Teil 1: Methodische Grundlagen – Der FEE als Instrument zur Erfassung epistemischer Überzeugungen

9

Teil 2: Empirische Studien – Erfassung und Ergebnisse epistemischer Überzeugungen in verschiedenen Altersstufen

10

Teil 3: Theoretische Debatten – die Zukunft der Forschung über epistemische Überzeugungen

12

Danksagung

12

Literatur

13

Erfassung epistemischer Überzeugungen mit dem FEE (Barbara Moschner und Hans Gruber)

17

1 Epistemische Überzeugungen als Forschungsgegenstand

17

2 Theoriegeleitete Bestimmung von Dimensionen epistemischer Überzeugungen

19

3 Studie 1: Theoriegeleitete Konstruktion von Items

21

3.1 Methode

21

3.2 Ergebnisse

22

3.3 Resümee

22

4 Studie 2: Erstellen einer reliablen Kurzform

23

4.1 Methode

24

4.2 Ergebnisse

25

4.3 Resümee

26

5 Studie 3: Überprüfung der Güte der Kurzskala bei einer umfangreichen Stichprobe

26

5.1 Methode

26

5.2 Ergebnisse

27

5.3 Validität

33

6 Resümee

34

Literatur

35

Quantitative und qualitative Analysen zur Validität und Reliabilität des Fragebogens zur Erfassung epistemischer Überzeugungen (FEE) (Eric Klopp und Robin Stark)

39

1 Einleitung

39

2 Quantitative Untersuchungen – Faktorenanalysen und Reliabilitäten

40

2.1 Stichprobe

40

2.2 Explorative Faktorenanalyse (EFA)

41

2.3 Konfirmatorische Faktorenanalysen (CFA)

44

2.4 Reliabilitäten

45

2.5 Diskussion der Faktorenanalysen und Reliabilitätsberechnung

45

3 Qualitative Analysen

48

3.1 Konstruktvalidierung auf Itemebene

48

3.2 Diskussion der qualitativen Untersuchung

51

4 Vorschläge zur Verbesserung des FEE

53

Literatur

55

Applying the FEE to explore epistemic beliefs among students (Tore Ståhl and Peter Mildén)

59

1 Introduction

59

2 Research problem

60

3 Population and sample frame

60

4 Preparing data collection

61

4.1 Cultural adaptation of the questionnaire

61

4.2 Questionnaire translation

61

4.3 Web questionnaire modification

62

5 Questionnaire distribution and data collection

64

5.1 Case assessment

64

5.2 Item level assessment

66

5.3 Data normality

67

6 Exploratory factor analysis replication

68

6.1 External replication with Principal Component Analysis

69

6.2 Reliability analysis

72

6.3 Extraction using Maximum Likelihood

73

6.4 Orthogonal or oblique rotation?

74

6.5 Conclusions regarding replication and variation of factor analyses

76

7 Confirmatory factor analysis

77

7.1 Testing the complete FEE model

77

7.2 Testing FEE specific components

79

8 Summarised results

84

9 Discussion

84

9.1 Survey methodological issues

84

9.2 Replication issues

86

9.3 Contribution to the field of research

87

9.4 Further research

89

References

89

Appendix

91

Erfassung epistemischer Überzeugungen von Schülerinnen und Schülern der 5. und 6. Jahrgangsstufen mittels Concept Cartoons (Andrea Bernholt)

99

1 Einleitung

99

2 Epistemische Überzeugungen bei Kindern

99

3 Erfassung epistemischer Überzeugungen von Kindern

102

4 Fragestellung und Studiendesign

104

5 Quantitative Studie – Concept Cartoons

105

5.1 Entwicklung des Instruments

105

5.2 Methodisches Vorgehen und Stichprobe

108

5.3 Ergebnisse

108

6 Qualitative Studie – Kognitive Interviews

110

6.1 Interviewleitfaden

110

6.2 Methodisches Vorgehen und Stichprobe

111

6.3 Auswertung

111

6.4 Ergebnisse

112

7 Diskussion

113

Literatur

116

Anhang

119

Zusammenhänge epistemischer Überzeugungen und selbstbezogener Kognitionen bei Schülerinnen und Schülern (Andrea Bernholt und Barbara Moschner)

123

1 Einleitung

123

2 Theoretischer Hintergrund

123

2.1 Epistemische Überzeugungen

123

2.2 Zielorientierung

125

2.3 Epistemische Überzeugungen und Zielorientierungen

126

3 Empirische Untersuchung

129

3.1 Fragestellung der vorliegenden Studie

129

3.2 Stichprobe

131

3.3 Methodisches Vorgehen

132

3.4 Ergebnisse

133

4 Diskussion

137

Literatur

139

Academic help-seeking: The influence of epistemic beliefs, learning strategies, and goal orientation (Silke Schworm and Hans Gruber)

143

1 The help-seeking process and its tripping hazards

143

2 Attitude towards help-seeking

144

2.1 Help-seeking and epistemic beliefs

145

2.2 Help-seeking and learning strategies

147

2.3 Help-seeking and goal orientation

147

3 Research questions

148

3.1 Epistemic beliefs and help-seeking

148

3.2 Learning strategies and help-seeking

149

3.3 Goal orientation and help-seeking

149

4 Method

150

4.1 Sample

150

4.2 Instruments

150

4.3 Procedure

151

4.4 Analysis

152

5 Results

152

5.1 Attitudes towards help-seeking

152

5.2 Epistemic beliefs and their relation to help-seeking, learning strategies, and goal orientation

152

5.3 Learning strategies and help-seeking

154

5.4 Goal orientation and help-seeking

155

5.5 The influence of learner-related factors on help-seeking – an integrative view

156

6 Discussion

158

References

159

Zur Bedeutung von erkenntnistheoretischen Vorstellungen über Lehren und Lernen von Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärtern (Miriam M. Gebauer, Stephanie Mönig und Wilfried Bos)

163

1 Einleitung

163

2 Theorie und Forschungsstand

163

2.1 Epistemische Überzeugungen

164

2.2 Lehr- und lerntheoretische Überzeugungen von Lehrenden

165

2.3 Selbstwirksamkeitsüberzeugung

167

3 Forschungsfragen und Hypothesen

168

4 Daten und Methoden

169

5 Ergebnisse

171

5.1 Prüfung der ersten Forschungsfrage

171

5.2 Prüfung der zweiten Forschungsfrage

174

6 Diskussion der Ergebnisse

174

7 Fazit und Ausblick

176

Literatur

177

Lernen von medizinischen Laien? Die Relevanz epistemischer Überzeugungen beim Lernen mit standardisierten Patienten in der medizinischen Ausbildung (Marie Tzschaschel, Matthias Siebeck und Silke Schworm)

181

1 Einleitung

181

2 Empirische Studie

183

2.1 Aufbau des Medizinstudiums an der Ludwig-Maximilians-Universität München

183

2.2 Forschungshypothesen

185

2.3 Methode

186

3 Ergebnisse

187

3.1 Deskriptive Ergebnisse

187

4 Diskussion

190

Literatur

192

Anhang

194

Epistemische Überzeugungen Beschäftigter und ihre Bedeutung für berufliches Lernen (Christian Harteis, Dagmar Festner und Johannes Bauer)

195

1 Einleitung

195

2 Forschungstraditionen zu epistemischen Überzeugungen

196

2.1 Entwicklungsmodelle

196

2.2 Mehrdimensionale Ausprägungen

196

2.3 Resümee

197

3 Kritik an den Forschungsansätzen

198

3.1 US-amerikanisches Sprachbias

198

3.2 Kritik an der Konstruktvalidität

199

3.3 Fokus auf institutionalisierte Lernprozesse

199

3.4 Fokus auf Lernprozesse bzw. Lernergebnisse als abhängige Variablen

200

4 Exemplarische Anwendungen des mehrdimensionalen Konstrukts epistemischer Überzeugungen auf berufliches Lernen Erwachsener

201

4.1 Studie 1: Wahrnehmung von Lerngelegenheiten am Arbeitsplatz

201

4.2 Studie 2: Einschätzung der Lernförderlichkeit von Arbeitsumgebungen

203

4.3 Studie 3: Ausgestaltung von Lerngelegenheiten

206

5 Bewertung der empirischen Ansätze

207

6 Offene Fragen und Probleme

209

Literatur

210

Wann glaubt man der Autoritätsperson „Trainerin“ und warum? (Stefanie Pietsch und Hans Gruber)

215

1 Einleitung und Problemaufriss

215

2 Das Verhältnis von Trainerin und Sportler

216

3 Inhaltliche Relevanz epistemischer Überzeugungen im Sport

221

4 Epistemische Überzeugungen als individuelles Attribut oder als interindividuelle Relation?

227

5 Sind epistemische Überzeugungen im Sport handlungsrelevant?

229

Literatur

232

Personal epistemologies: Beliefs, acts and dispositions at work (Stephen Billett)

235

1 Epistemological beliefs, acts and dispositions at work

235

2 Learning in and through work: Mediation of personal, social, and brute factors

236

3 Personal epistemologies: beyond beliefs

240

4 Personal epistemologies: work and learning

242

5 Personal epistemologies in socially-rich environments

243

6 Personal epistemologies and relatively socially-isolated work

246

7 Learning and change through the exercise of personal epistemologies

249

References

251

The argument for epistemic competence (Emily Grossnickle Peterson, Patricia A. Alexander and Alexandra List)

255

1 Introduction: The argument for epistemic competence

255

2 Epistemic competence in the 21st century

259

2.1 Justifications in online contexts

260

2.2 The 21st century context

261

3 Promoting epistemic competence

263

3.1 Adequate time and sufficient rewards

263

3.2 Substantiation of claims

264

3.3 Domain and disciplinary standards

265

3.4 Comparison of evidentiary alternatives

265

References

267

Autorinnen und Autoren

271