Leistungskonsolidierung, Leistungssteigerung - oder etwas ganz anderes? - Die Effekte einer Klassenwiederholung auf die Leistungsentwicklung

Leistungskonsolidierung, Leistungssteigerung - oder etwas ganz anderes? - Die Effekte einer Klassenwiederholung auf die Leistungsentwicklung

von: Paul Fabian

Waxmann Verlag GmbH, 2020

ISBN: 9783830992349 , 216 Seiten

Format: PDF

Kopierschutz: frei

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 26,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Leistungskonsolidierung, Leistungssteigerung - oder etwas ganz anderes? - Die Effekte einer Klassenwiederholung auf die Leistungsentwicklung

  • Kapitelübersicht
  • Kurzinformation
  • Inhaltsverzeichnis
  • Leseprobe
  • Blick ins Buch

 

Klassenwiederholungen sind bereits seit Jahrzehnten weltweit ein Thema, das sowohl die Forschung, aber auch die Gesellschaft und die professionell tätigen Personen in Administrationen und Institutionen beschäftigt. Während der gesamten Schullaufbahn sind Selektionsmechanismen wie die Klassenwiederholung implementiert. So ist es möglich, durch Rückstellungsmaßnahmen bei der Einschulung, durch Abschulungen und Klassenwiederholungen die Schülerschaft mittels externer Differenzierung zu homogenisieren. In der Theorie geschieht dies, da angenommen wird, dass den Schülerinnen und Schülern so gezielteres Lernen ermöglicht wird. Faktisch werden Klassenwiederholungen jedoch auch eingesetzt, um ein Ausscheiden ohne Abschluss nach der Regelschule zu vermeiden. Inwiefern die (Leistungs-)Homogenisierung jedoch ein erfolgreiches, weil leistungsförderliches und nicht sozial selektives Instrument ist, ist mindestens umstritten oder sogar widerlegt. Da die Forschung bisher nur sehr wenige belastbare Ergebnisse verzeichnen kann, soll in dieser Arbeit insbesondere der Frage nach der Leistungsentwicklung von Schülerinnen und Schülern nach einer Klassenwiederholung nachgegangen werden.

Paul Fabian studierte Erziehungswissenschaft an den Universitäten Münster und Dortmund. Seine Schwerpunkte in Forschung und Lehre liegen in den Bereichen der irregulären Bildungsverläufe sowie der Gerechtigkeit im Bildungswesen. Er leitet das Projekt ,NEPS - Etappe 4: Wege durch die Sekundarstufe I und Übergang in die Sekundarstufe II' am Institut für Schulentwicklungsforschung der TU Dortmund.