Kompetenzorientierter guter Unterricht und bedarfsorientierte Lehrerfortbildung

von: Gertrud Lindner, Sandra Mayerhofer

Waxmann Verlag GmbH, 2017

ISBN: 9783830986577 , 256 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: frei

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 30,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Kompetenzorientierter guter Unterricht und bedarfsorientierte Lehrerfortbildung


 

Buchtitel

1

Impressum

4

Inhalt

5

Kurzfassung / Abstract

8

Abkürzungsverzeichnis

9

1 Einleitung

11

1.1 Überblick und Zielsetzung

11

1.2 Struktur der Arbeit

13

Teil 1 Theorie

15

Vorbemerkung zur Strukturierung des Abschnitts

15

2 Der Kompetenzbegriff

16

2.1 Was sind Kompetenzen?

17

2.1.1 Leitbegriffe von Kompetenz

19

2.1.2 Kompetenzdimensionen

22

2.2 Was versteht man unter kompetenzorientierter Lehr- und Lernkultur?

25

3 Zusammenhänge Guter Unterricht – Kompetenzorientierter Unterricht

28

3.1 Qualitätsmerkmal: Guter Unterricht

28

3.2 Qualitätsmerkmal: Kompetenzorientierter Unterricht (KOU)

30

3.2.1 Was ist das NEUE am KOU?

34

3.2.2 KOU im Fokus des Forschungsinteresses

36

4 Kompetenzorientierter Unterricht in Österreich

37

4.1 Entwicklung und Veränderung der österreichischen Pflichtschullandschaft

37

4.1.1 Die Neue Mittelschule

38

4.1.2 Internationale Tests

41

4.2 Die gesetzliche Verankerung von Kompetenzen im österreichischen Pflichtschulbereich

42

4.2.1 Kompetenzen in den gesetzlichen Grundlagen

43

4.2.2 Kompetenzen in den Lehrplänen

44

4.2.3 Die Lehrpläne früher und heute

47

4.2.4 Die Lehrpläne im Fokus guten / kompetenzorientierten Unterrichts

53

4.2.5 Die Bedeutung der Schulbücher

54

4.2.6 Maßnahmen zur Umsetzung

56

5 Die Relevanz der Lehrperson im KOU

59

5.1 Konsequenzen für die Lehrtätigkeit

59

5.2 KOU und die Lehrertätigkeit

62

5.2.1 Überlegungen zur Ausgangslage und informierender Unterrichtseinstieg

62

5.2.2 Planung und Begleitung von Lernumgebungen

65

5.2.3 Einschätzung von und Reaktion auf Lernprozesse

67

5.2.4 Feedbackkultur und Metakognition

71

5.3 KOU und die Professionalität der Lehrperson

73

5.3.1 Professionswissen – Bedeutung von Fachwissen, fachdidaktischem und pädagogischem Wissen

74

5.3.2 Überzeugungen – Beliefs von Lehrkräften

75

5.3.3 Motivation und selbstbezogene Kognitionen

76

6 KOU und Lehrerfortbildung

78

6.1 Lehrerfortbildung aus dem Blickwinkel der Handlungskompetenzen für Lehrkräfte

78

6.1.1 Fortbildung aus der Fach- und fachdidaktischen Perspektive

79

6.1.2 Fortbildung aus Sicht der Person

79

6.2 Wann gilt eine Fortbildungsmaßnahme als erfolgreich?

80

6.2.1 Merkmale in der Gestaltung und Durchführung

81

6.2.2 Erfolgsmerkmale erkennbar bei den Teilnehmer/-innen

83

6.3 Was Fortbildung für die Etablierung von KOU leisten kann?

84

6.4 Gestaltungsmerkmale im Fokus des Forschungsdesigns

86

7 Leistung und Grenzen von KOU

87

7.1 Veränderungen/ Änderungen durch KOU

87

7.1.1 Änderungen durch KOU auf nationaler Ebene

87

7.1.2 Berichtsfunktion von Bildungsstandards

88

7.2 Bedeutung für die Unterrichtsentwicklung

90

7.2.1 Hemmnisse zur Umsetzung von KOU

91

7.2.2 Kompetenzen der Lehrenden

92

7.2.3 Schulbücher als durchgehende Orientierung?

93

7.2.4 Aufgabenformate und Kompetenzentwicklung

94

7.2.5 Dokumentation der Ergebnisse – Lernstandkontrollen

97

7.3 Schwierigkeiten und Grenzen

99

8 Ziel der Untersuchung und Forschungsfragen

101

8.1 Ziel der Untersuchung

101

8.2 Begründung Design-Based Research

102

8.3 Präzisierung der Hypothesen

103

8.3.1 Teilstudie 1: Analyse des IST – Zustandes aus Lehrersicht

103

8.3.2 Teilstudie 2: KOU in der Schulpraxis

104

8.3.3 Teilstudie 3: Veränderungen in der professionellen Wahrnehmung

105

8.3.4 Teilstudie 4: Praxistaugliche Fortbildungselemente

105

8.3.5 Teilstudie 5: KOU braucht Fortbildung und Unterstützung

106

Teil 2 Empirische Studie

107

Vorbemerkung zur Strukturierung des Abschnitts

107

9 Untersuchungsdesign

108

9.1 Design-Based Research

110

9.2 Auswahl der Gruppen

112

9.3 Triangulation – Validität

114

10 Erläuterung und Begründung der Methoden

115

10.1 Methode 1: Leitfadengestütztes Interview

115

10.2 Methode 2 : Fragebogen

117

10.3 Methode 3: Gruppendiskussion

123

10.4 Methode 4 : Reflexionsjournal

124

10.5 Methode 5 : Interventionen

125

10.6 Methode 6: Protokolle

126

11 Erhebung, Auswertung, Analyse und Interpretation der Daten

128

11.1 Leitfadengestützte Interviews (Methode 1)

128

11.1.1 Können der Lehrkräfte

130

11.1.2 Überlegungen zur Ausgangslage

136

11.1.3 Planung und Begleitung von Lernumgebungen

143

11.1.4 Einschätzen von und Reaktion auf Lernprozesse

152

11.1.5 Feedbackkultur und Metakognition

157

11.1.6 Defizite und Wünsche

164

11.1.7 Zusammenfassung der Ergebnisse

167

11.2 Fragebogen (Methode 2)

168

11.2.1 Datenauswertung und Analyse zur Einschätzung des persönlichen Wissensstandes

169

11.2.2 Datenauswertung und Analyse zur Beurteilung der Gestaltung von Unterrichtsprozessen

174

11.2.3 Zusammenfassung der Ergebnisse

179

11.3 Gruppendiskussionen (Methode 3)

180

11.3.1 Beschreibung der Gruppen

180

11.3.2 Auswertung und Interpretation der Ergebnisse Gruppe 1+2

182

11.3.3 Zusammenfassung der Ergebnisse Gruppe 1+2

194

11.3.4 Darstellung der Ergebnisse Gruppe 3

195

11.3.5 Auswertung und Interpretation der Ergebnisse Gruppe 3

198

11.3.6 Zusammenfassung der Ergebnisse

201

11.4 Reflexionsjournal (Methode 4)

202

11.4.1 Auswertung und Interpretation der Daten

204

11.4.2 Zusammenfassung der Ergebnisse

211

11.5 Interventionen (Methode 5)

212

11.5.1 Finalisierung der Interventionsplanung

218

11.6 Die Protokolle (Methode 6)

221

12 Stärken und Schwächen des methodischen Vorgehens

223

13 Zentrale Ergebnisse und Hypothesenprüfung

225

13.1 Hypothesenprüfung

225

13.1.1 Erste Hypothese

225

13.1.2 Zweite Hypothese

226

13.1.3 Dritte Hypothese

227

13.1.4 Vierte Hypothese

228

13.1.5 Fünfte Hypothese

229

13.1.6 Sechste Hypothese

230

13.2 Zusammenfassung der Ergebnisse

230

13.2.1 Lehrertätigkeit und guter KOU

231

13.2.2 Fortbildung im Allgemeinen und speziell im Fokus von gutem KOU

233

14 Fazit und Ausblick

236

Abbildungsverzeichnis

238

Tabellenverzeichnis

239

Literaturverzeichnis

241